Petra Sucherbauer_pressetext

Neue Geschäftsführerin im Interview

Petra Sucherbauer ist seit 1. Juni neue Kinderfreunde-Geschäftsführerin für die Betriebe und Dienstleistungen. Sie übernimmt somit die Agenden von Simone Diensthuber und ist verantwortlich für die Familienzentren GmbH der OÖ Kinderfreunde mit rund 50 Kinderbetreuungseinrichtungen in ganz Oberösterreich sowie für die Freizeit GmbH der OÖ Kinderfreunde.

Petra Sucherbauer lebt mit ihrem dänischen Lebensgefährten Aksel in Linz. Nach ihrem Studium der Wirtschaftswissenschaften an der Johannes-Kepler-Universität in Linz, verbrachte die 51-Jährige beruflich viele Jahre im Ausland. Sie spricht fließend Englisch, Französische, Spanisch und Italienisch.

Ab 2004 war Petra Sucherbauer für einen deutschen Konzern als Österreich-Geschäftsführerin tätig. Schwerpunkte ihrer Managementerfahrung liegen neben Vertrieb und Marketing in der Personalentwicklung und Strategiearbeit. „Wertvolle Lehrmeister auf meinem Weg waren die vielen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen, mit denen ich arbeiten durfte und von denen ich viel gelernt habe“, sagt die Betriebswirtin. Wir haben sie zum Interview gebeten.

Was war deine Hauptmotivation für die Bewerbung als neue Geschäftsführerin für Betriebe und Dienstleistungen der Kinderfreunde?

Es ist für mich eine sinnstiftende Aufgabe und ich halte in diesem Zusammenhang die Arbeit für Kinder für „elementar“ im wahrsten Sinne des Wortes. Es ist für mich daher eine spannende neue Aufgabe, mein Wissen und meine langjährige berufliche Erfahrung nun bei den Kinderfreunden einzubringen.

Hast du Visionen für deine künftige Arbeit bei den Kinderfreunden?

Ich möchte einen Beitrag zur kontinuierlichen Weiterentwicklung leisten und die Organisation und das Angebot zeitgemäß strukturieren. Es ist wichtig, dass wir alle gemeinsam an frischen Ideen für die Zukunft arbeiten. Nur gemeinsam sind wir stark und können den großen Bereich der Kinderbetreuung stärken und ausbauen. Die Bedürfnisse der Eltern und der Kinder müssen in den Mittelpunkt unseres Denkens und Tuns gestellt werden. Sie sind unsere Hauptkunden, das dürfen wir nicht vergessen.

Wo möchtest du deine persönlichen Schwerpunkte für die Arbeit legen?

Für mich ist die Mitarbeiterentwicklung besonders wichtig und ich verfolge das große Ziel, die Arbeitszufriedenheit zu steigern. Eine positive Einstellung und Freude an der Arbeit sind essenziell für große gemeinsame Erfolge. Nur ein gut zusammenarbeitendes und zufriedenes Team ist ein KINDERFREUNDliches Team. Mir ist transparentes Arbeiten genauso wichtig, wie ein wertschätzender Umgang miteinander. Es muss uns bewusst sein, dass wir den größten Erfolg haben, wenn wir gemeinsam für die gute Sache an einem Strang ziehen .

Die Familienzentren GmbH der OÖ Kinderfreunde ist Träger von rund 50 Kinderbetreuungseinrichtungen in ganz Oberösterreich. Sie unterstützt Familien maßgeblich bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Welche Herausforderungen gibt es noch auf diesem Gebiet zu meistern? Wie können die Kinderfreunde hier unterstützen?

Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein ganz wichtiges Thema. Ich denke, dass die Rolle der modernen Frau kontinuierlich gestärkt werden muss und die Kinderbetreuung spielt dabei eine große Rolle. Gerade die aktuellen Entwicklungen gehen eher wieder Richtung Konservatismus und „Mütter zurück an den Herd“. Dem möchten wir ganz klar mit einer qualitativen Kinderbetreuung mit flexiblen Öffnungszeiten und den besten PädagogInnen entgegenwirken. Unsere MitarbeiterInnen in den Kinderbetreuungseinrichtungen nutzen regelmäßig ein innovatives Weiterbildungsangebot und profitieren auch von unserer Familienakademie. Die Familien sollen Gewissheit haben, dass unsere Krabbelstuben und Kindergärten, ebenso wie unsere Horte und Nachmittagsbetreuungen keine „Aufbewahrungsorte“ sind, sondern Einrichtungen, in denen Kinder eine tolle Zeit erleben und danach von schönen Erlebnissen berichten.

Freiheit – Gleichheit – Gerechtigkeit – Solidarität – Vielfalt und Frieden: Welcher dieser Kinderfreunde-Werte ist am prägendsten und am wichtigsten für die bevor stehende Arbeit?

Es sind alle gleich wichtig. Die aktuelle Kinderfreunde-Kampagne Halten-Entfalten-Gestalten ist großartig und fasst diese Werte sehr gut zusammen. Sie gibt einen guten Rahmen für meine bevorstehende Arbeit vor, darauf kann ich sehr gut aufbauen. Sie ist perfekt für die Marktbearbeitung und natürlich für die Arbeit mit unseren Kunden, nämlich den Familien.

Was sind die Kraftquellen für deine Arbeit?

Für mich ist ein regelmäßiger Austausch mit meinen Freunden und meiner Familie wichtig. Ich praktiziere seit langem Yoga und es kann vorkommen, dass ich nächtelang lese, guter Kaffee hilft mir dabei beim Durchhalten.

Druckansicht