Wahlwochenende_Listenbild

Großes Tun, die Welt verändern

Rote Falken trafen sich in Wien, um gemeinsam Demokratie zu leben. Auch das neue Landesteam der Rote Falken Oberösterreich wurde gewählt!

Mitbestimmung und Demokratie als Grundprinzipien

Uns Roten Falken geht es heute wie in unserem Gründungsjahr 1925 um Selbstorganisation, Mitbestimmung und Demokratie. Einen demokratischen Großevent erlebten rund 100 junge Leute zwischen 16. und 18.11. 2012 nun in Wien.

Freitagabend stand ein groß angelegtes Demokratie-Planspiel an, in dem in die Rollen von fünf Parteien geschlüpft wurde, um über politische Themen zu verhandeln. So wurde zu "Staatsbürgerschaft direkt nach der Geburt", "Homo-Ehe", "Reichensteuer", "Berufsheer", "Hausübung: ja oder nein" und "Legalisierung von Cannabis" debattiert, Koalitionen geschlossen oder Wahlkampf geführt. Jede "Partei" versuchte, möglichst nahe am eigenen Programm und damit am "Wähler/innen-Interesse"zu bleiben. In einer "Elefantenrunde" musste vor der letzten entscheidenen Verhandlungsrunde für die Standpunkte jeder Partei ein/eine Sprecher/in das Wichtigste in wenige Worte zusammenfassen. Die Teilnehmenden konnten sich so in vielen Disziplinen politischen Handelns üben.

Am Samstagvormittag gab es ein breites Angebot an Workshops: Einerseits konnten die Jugendlichen sich mit Politiker/innen wie Nationalratspräsidentin Barbara Prammer (SPÖ), der Nationalratsabgeordneten Alev Korun (GRÜNE) oder dem KPÖ-Bundessprecher Mirko Messner treffen um dabei Standpunkte zu klären und Fragen zu stellen. Wer historisch interessiert ist, konnte an einem politischen Stadtspaziergang durch Wien teilnehmen, viele wählten aber auch den Medienkritik-Workshop.

Vor dem Nachmittagsprogramm wurde am Grab von Anton Tesarek, dem "Gründer" der Roten Falken, dessen 35. Todestag gedacht.  

Der Samstagnachmittag stand im Zeichen des Landesparlaments und der Regionskonferenzen. Hier gab es einen ausführlichen Videobericht über die Tätigkeiten der letzten zwei Jahre. Die programmatischen Schwerpunkte der nächsten Legislaturperiode der Roten Falken OÖs wurden durch Diskussion und Abstimmung von Anträgen mit den Delegierten aus unserem Bundesland vereinbart. Weiters stellten sich die zu-wählenden Teammitglieder für das Landesteam OÖ, sowie die Regionen Salzkammergut, Linz und Mühlviertel vor. Dabei ging es mit sehr viel Humor zur Sache - so wurde keine gewöhnliche Vorstellung, sondern eine "Herzblattshow" der künftigen Teammitglieder inszeniert. Als Abschluss des Tages kam es dann zu der Wahl des neuen Ladesnteams und den Regionsteams.

v.l.n.r.: stv. Falkenvorsitzender Florian Schinninger, Landessekretärin Kristina Botka, Landesfalkenvorsitzende Sandra Promberger, Kinderfreunde-Geschäftsführerin Simone Diensthuber und die stv. Falkenvorsitzende Karoline Buchberger freuen sich über viel neuen Elan beim Landesparlament der Roten Falken.

Neue Vorsitzende

Sandra Promberger (20) wurde zur neuen Vorsitzenden der Roten Falken Oberösterreich gewählt. Sie will weiterhin in die Aus- und Weiterbildung der jungen Generation investieren. Sich eine Meinung zu aktuellen politischen Entwicklungen zu bilden und kampagnenfähig zu sein, ist für die Roten Falken selbstverständlich. Sandra Promberger, die in Haid wohnt freut sich, dass die Roten Falken „so stark und aktiv wie schon lange nicht mehr“ sind und gemeinsam mit ihrem Team will sie „Großes tun, nicht stehen bleiben und die Welt verändern“.

Am Sonntag schloss das Superwahlwochenende mit der Bundeskonferenz der Roten Falken ab. Eine Neuerung in der Arbeitsteilung wurde von den Delegierten gut aufgenommen: Auf Initiative der Landesfalkentagung gibt es nun zu Schwerpunktbereichen der Falkenarbeit bundesweite Arbeitsgruppen, in denen sich alle Interessierten bundesländerübergreifend beteiligen können. Das neue Bundesteam der Roten Falken stand im Anschluss zu Wahl und konnte sich über große Zustimmung freuen.

Druckansicht

Galerie_SWW_2012

 

Rote Falken Oberösterreich

Wiener Straße 131, 4020 Linz
Tel.: 0732 / 77 30 11 – 21