TitelbildHerbstschulung2019

Herbstschulung 2019

Sie ist schon zur Tradition geworden und im Herbst nicht mehr wegzudenken: die alljährliche Herbstschulung der Kinderfreunde Oberösterreich. Rund 130 Ehrenamtliche aus ganz Oberösterreich verbrachten einen lehrreichen, fröhlichen und kreativen Weiterbildungstag im Generationenzentrum in Laakirchen. Die TeilnehmerInnen kamen aus 25 unterschiedlichen Ortsgruppen zusammen, alle mit dem Ziel, viele neue Ideen für ihre Kinder- und Jugendgruppenarbeit zu sammeln!

„Was gibt es Schöneres, als sich gemeinsam einen Tag lang für die Arbeit mit Kindern zu motivieren, auszutauschen und neue Ideen mit nach Hause zu nehmen“, sagt Roland Schwandner, Vorsitzender der Kinderfreunde Oberösterreich. Der zweifache Vater war selbst mit seinen Kindern Rosa und Theodor mit Begeisterung dabei.

Kinderrechte #fürallekinder

Daniela Gruber-Pruner, pädagogische Leiterin der Kinderfreunde Österreich reiste eigens aus Wien an, um die Thematik der Kinderrechte genauer zu erklären. „Eine kinderfreundliche Welt ist ein Gewinn für alle Menschen. Die Kinderrechte sind für uns Kinderfreunde eine Herzensangelegenheit. Eine Welt, in der die Rechte aller Kinder verwirklicht sind, ist eine gute Welt für alle!“, sagt Gruber-Pruner.

Umfangreiches Workshop-Programm

Das ehrenamtliche Organisationsteam rund um Harry Zoister, Stv. Landesvorsitzender und Regionsvorsitzender der Kinderfreunde Salzkammergut, und Karo Buchberger, Vorstandsmitglied und verantwortlich für den Ehrenamtsbereich haben für ein buntes und abwechslungsreiches Workshop-Programm gesorgt. „Was diesen Tag so besonders macht, ist, dass die Kinder der TeilnehmerInnen bei den Workshops mit einbezogen werden. Sie machen den Tag lebendig und praxisnah“, sagt Harry Zoister.

Es war für jeden Geschmack etwas dabei: es wurden alte Spiele neu entdeckt sowie Spiele zu Kinderrechten ausprobiert. Für die große Kinderrechte-Party wurden Materialien vorbereitet – von der Einladung, der Deko, den Cocktails bis hin zu einem Geburtstagsgeschenk. Karo hat mit viel Liebe zum Detail diesen Workshop vorbereitet und durchgeführt! Bei den Umwelt Detektiven drehte sich alles um Nachhaltigkeit und Müllmonster. Richtig interessant wurde es bei Hannes Zweimüller im Workshop  „Geschichten erzählen“: das Angebot reichte von Bilderbuchkino und Bücher vorlesen bis hin zu Moving-Stories. Es wurden Themen wie Sexualpädagogik in Gruppenstunden und Kindermitbestimmung erläutert und diskutiert. Die Jugendlichen waren mit Begeisterung dabei bei „Exit the Room“, den Special Team-Games sowie bei Themen zu Stories, Snaps & Influencer.

„Ich freue mich auf die vielen neuen Inputs für die Gruppenstunden. Das Besondere an diesem Tag ist, dass auch meine Kinder mit großer Freude dabei sind und den Tag richtig genießen“, sagt Eva Meister-Gordon, OG-Laakirchen. Jörg Kirchmayr von der Ortsgruppe Spallerhof/Linz war heuer zum ersten Mal dabei und die Erwartungen wurden gänzlich erfüllt: „Das umfangreiche Programm ist top organisiert. Ich bewundere es, dass hier alles mit so einer Ruhe abläuft. Und das Essen war auch ausgezeichnet!“ Für Simone Schabetsberger aus der Ortsgruppe Riedau war es ein besonderer Tag mit der Familie: „Der ganze Tag ist so angenehm und familienfreundlich organisiert. Das Schöne ist, dass jeder selbst planen kann, wie intensiv er an den Workshops teilnimmt. Es ist alles recht locker“.

Zum Abschluss wurde noch eine bunte Kinderrechteparty gefeiert und gemeinsam das Abschlusslied „Kommt reicht eure Hände“ gesungen. Es war ein gelungener Tag. Und der Termin fürs nächste Jahr wurde bereits im Kalender notiert: 17. Oktober 2020!

Ein großes Dankeschön an das haupt- und ehrenamtliche Organisationsteam rund um Hannes Zweimüller, Harry Zoister und Karo Buchberger. Ein besonderer Dank gilt der Kinderfreunde-Region Salzkammergut für die herzliche Aufnahme und die gute Bewirtung vor Ort.

Druckansicht

GalerieHerbstschulung2019